skip to Main Content
study, work & live in germany Sign up Login

General terms and conditions of studyvisory GmbH’s
services for prospective and current students

Last update: June 2019

§ 1 General

  1. These General Terms and Conditions (GTC) apply to all service contracts and other services provided by studyvisory GmbH, Rossmarkt 21, 60311 Frankfurt am Main (hereinafter referred to as “studyvisory”) to its users—in particular prospective and current students (hereinafter referred to as “users”)—regarding the booking of services on http://studyvisory.de and https://www.studyvisory.com and all sub-pages (hereinafter referred to as “website”), along with their implementation.
  2. Any deviating regulations of the users do not apply unless studyvisory has agreed to them in writing. In individual cases, agreements made with the user (including subsidiary agreements, supplements, and amendments) always take precedence over these GTC.
  3. The business relations between studyvisory and the user are subject to the laws of the Federal Republic of Germany. For consumers, this choice of law only applies to the extent that the protection granted by mandatory provisions of the law of the state in which the consumer has his habitual residence is not withdrawn.
  4. The contract languages are German and English. The authoritative text shall be written in German.
  5. The user can retrieve, save, and print these GTC before booking using the storage function of his browser. studyvisory will also send the user a booking confirmation with all booking data (see § 3). In addition, the text of the contract will be stored by studyvisory after the conclusion of the contract but will not be made available online.
  6. The place of jurisdiction shall be Frankfurt am Main (Germany) if the user does not have a general place of jurisdiction in Germany or if their place of residence or habitual abode is unknown at the time the action is filed.
  7. Users who are customers have the option of using online dispute resolution alternatives. The following link to the EU Commission (also called the OS platform) contains information on online dispute resolution and serves as a central point of contact for out-of-court settlement of disputes arising from online service contracts: http://ec.europa.eu/consumers/odr.
  8. Duty to provide information pursuant to the Consumer Dispute Resolution Act (§ 36 VSBG): studyvisory is neither willing nor obliged to participate in further dispute resolution proceedings before a consumer arbitration board.

 § 2 Services provided by studyvisory

  1. On its website, studyvisory offers different services to its users related to studying in Germany including job interview training, mock interviews, and other services. Users can purchase or register for various services using the corresponding online forms. In addition, studyvisory provides relevant products and services that are offered by third parties (for example, through affiliate marketing). In such cases, the user is passed on to the third party and studyvisory acts only as the intermediary agent, not concluding a contract of any kind with the user. Furthermore, studyvisory helps to establish contact between interested users and companies regarding internship placement, job entries, and side jobs. These services come at an additional cost. If the user is interested in such a service, the user must explicitly request this service from studyvisory.
  2. Once the user is interested in job interview training, mock interviews, or any other service directly offered by studyvisory, the user can choose from available dates for the training or service using the online calendar provided by studyvisory. studyvisory also offers services on its website that do not require a scheduled appointment.
  3. The exact content of the services to be rendered is specified on the service offerings displayed on the website. Upon completion of the online order process, the user will also receive an order confirmation. The exact content of the services will again be specified in this order confirmation and, if applicable, the appendices thereto.
  4. If studyvisory specifies fixed processing times for certain services, compliance with the deadlines requires proper cooperation–specifically, the transmission of complete documents and information by the user.

§ 3 Conclusion of the contract

  1. A service contract with studyvisory is concluded on the basis of these GTC with the confirmation of the user’s booking. The price quoted on the website does not constitute a lawful offer but only an invitation to submit an offer. Prior to submitting a binding booking by clicking the “order payable” (“zahlungspflichtig bestellen”) button, the user can correct all entries continuously using the usual touch screen, keyboard, and mouse functions. In addition, all entries are displayed again in a confirmation window before the binding order is placed and can be corrected there using the usual touch screen, keyboard, and mouse functions. The receipt and the confirmation of the booking are then confirmed to the user through e-mail after the “order payable” (“zahlungspflichtig bestellen”) button is clicked.
  2. With the booking confirmation, the user receives the contract text, these GTC, and the cancellation policy.
  3. Certain services can also be requested individually by the user via the contact form provided by studyvisory. studyvisory will then contact the user and, if necessary, submit an individual offer. As far as studyvisory submits an individual offer to a user, and in the event that no other agreements have been made, studyvisory is bound to the offer for the period of 7 days after submission. In individual cases, a longer commitment period may be agreed upon. The contract shall then come into effect upon acceptance of the offer by the user; section 5 paragraph 2 shall then apply to the payment of the agreed remuneration. The documents transmitted within the scope of the offer shall only be entrusted for the purposes of the respective offer and may not be duplicated or made accessible to third parties, even in extracts, without the express consent of studyvisory. This applies in particular to such documents that are designated as “confidential”; the user requires the express written consent of studyvisory before passing any documents on to third parties.
  4. Rebooking or subsequent changes to the content of the booking are only possible in agreement with studyvisory and must be made in text form (by e-mail or through the contact form).

§ 4 Prices, value-added tax, and payment

  1. The booking of services is made at the prices valid at the time indicated on the website. The prices shown in each case are final and include the applicable statutory value-added tax.
  2. Unless otherwise agreed in individual cases, payment shall be made against advance payment by credit card or PayPal.
  3. In the PayPal payment method, payment is processed via the payment service provider PayPal (Europe) S.à r.l. et Cie, S.C.A., 22-24 Boulevard Royal, L-2449 Luxembourg and is subject to the PayPal Terms of Use, which can be viewed at https://www.paypal.com/us/webapps/mpp/ua/legalhub-full.
  4. If a user falls into arrears with his payment obligations, studyvisory is entitled to charge interest at the statutory rate. studyvisory reserves the right to assert further claims due to delayed payment; in particular, studyvisory is not obliged to provide advance services.

§ 5 Cancellations

  1. The user may withdraw the contract in accordance with the provisions of § 6. The withdrawal must be made in text form (by e-mail).
  2. Free withdrawals are possible up to 48 hours before the start of the course. studyvisory will refund the already paid price to the user.
  3. If the user withdraws up to 24 hours before the start of the course, 50% of the agreed remuneration will be refunded. In the case of a late cancellation and non-appearance on the registered date, the price will not be refunded by studyvisory. The user can prove that the damage incurred by studyvisory is considerably lower than the remaining remuneration.
  4. The user’s right of revocation remains unaffected.

§ 6 Expiry of the right of revocation

The right of revocation expires in the case of a contract for the provision of services if studyvisory has completely provided the service and has only begun with the execution of the service after the user has given his express consent and at the same time confirmed his knowledge that he will lose his right of revocation in the case of complete fulfillment of the contract by studyvisory.

§ 7 Liability

  1. studyvisory is liable without limitation as far as the cause of damage is based on intent or gross negligence of studyvisory. studyvisory is also liable for the slightly negligent violation of essential duties (the violation of which endangers the achievement of the purpose of the contract) and for the violation of cardinal duties (“Kardinalpflichten”) (the fulfillment of which enables the proper execution of the contract in the first place and on the observance of which the user regularly relies), but only for foreseeable, contract-typical damage. studyvisory is not liable for the slightly negligent violation of obligations other than the above.
  2. The limitations of liability outlined in the preceding paragraph shall not apply in the event of injury to life, limb, or health.
  3. If the liability of studyvisory is excluded or limited, this also applies to the personal liability of its employees, representatives, and vicarious agents.

§ 8 Intellectual property

  1. The user may only use know-how gained in consultations, coaching sessions, training sessions, and workshops for his own private purposes and may not pass it on to third parties. In particular, users are prohibited from publishing their own videos of workshops/dates in social networks or on other platforms unless studyvisory has expressly approved this in writing beforehand.
  2. The layout of the studyvisory website is protected by copyright. The same applies to all works contained therein, such as logos, texts, lettering, illustrations, and photographs. The respective authors reserve all rights to their works. Provided that no legal permission is given, any publication, duplication, distribution, or other use or exploitation of the copyrighted or trademarked works or signs not approved by the respective copyright holder is prohibited.

§ 9 Data Protection

The collection, processing, and use of personal user data by studyvisory will take place in compliance with the applicable data protection regulations and studyvisory’s privacy policy.

Allgemeine Geschäftsbedingungen der studyvisory GmbH
für Dienstleistungen gegenüber Studieninteressenten und Studierenden

Stand: Juni 2019

§ 1 Allgemeines

  1. Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) gelten für alle Dienstleistungsverträge und sonstigen Leistungen der studyvisory GmbH, Rossmarkt 21, 60311 Frankfurt am Main (nachstehend „studyvisory“), gegenüber ihren Nutzern, insbesondere Studieninteressenten sowie Studierenden (nachstehend „Nutzer“), betreffend die Buchung von Dienstleistungen auf den Websites http://studyvisory.de bzw. https://www.studyvisory.com und allen Unterseiten (nachstehend „Webseite“) und deren Durchführung.
  2. Abweichende Vorschriften der Nutzer gelten nicht, es sei denn studyvisory hat diesen schriftlich zugestimmt. Im Einzelfall mit dem Nutzer getroffene Vereinbarungen (auch Nebenabreden, Ergänzungen und Änderungen) haben stets Vorrang vor diesen AGB.
  3. Die Geschäftsbeziehungen zwischen studyvisory und dem Nutzer unterliegen dem Recht der Bundesrepublik Deutschland. Bei Verbrauchern gilt diese Rechtswahl nur insoweit, als nicht der gewährte Schutz durch zwingende Bestimmungen des Rechts des Staates, in dem der Verbraucher seinen gewöhnlichen Aufenthalt hat, entzogen wird.
  4. Die Vertragssprachen sind Deutsch und Englisch. Der maßgebliche Text ist derjenige, der in der deutschen Sprache abgefasst ist.
  5. Der Nutzer kann diese AGB vor der Buchung abrufen, speichern und ausdrucken, indem er die Speicherfunktion seines Browsers nutzt. studyvisory sendet dem Nutzer zudem eine Buchungsbestätigung mit allen Buchungsdaten (vgl. § 3). Im Übrigen wird der Vertragstext von studyvisory nach dem Vertragsschluss gespeichert aber nicht online zugänglich gemacht.
  6. Gerichtsstand ist Frankfurt am Main, wenn ein Nutzer keinen allgemeinen Gerichtsstand in Deutschland hat oder der Wohnsitz oder gewöhnliche Aufenthalt im Zeitpunkt der Klageerhebung nicht bekannt ist.
  7. Nutzer, die Verbraucher sind, haben die Möglichkeit eine alternative Streitbeilegung zu nutzen. Der folgende Link der EU-Kommission (auch OS-Plattform genannt) enthält Informationen über die Online-Streitschlichtung und dient als zentrale Anlaufstelle zur außergerichtlichen Beilegung von Streitigkeiten, die aus Online-Dienstleistungsverträgen erwachsen: http://ec.europa.eu/consumers/odr.
  8. Informationspflicht gem. Verbraucherstreitbeilegungsgesetz (§ 36 VSBG): studyvisory ist zur Teilnahme an weiteren Streitbeilegungsverfahren vor einer Verbraucherschlichtungsstelle weder bereit noch verpflichtet.

§ 2 Leistungen

  1. studyvisory bietet ihren Nutzern auf der Webseite verschiedene Dienstleistungen im Zusammenhang mit einem Studium in Deutschland an, insbesondere Trainings für Bewerbungsgespräche, Probegespräche für bevorstehende Termine oder sonstige Dienstleistungen. Die Nutzer können über entsprechende Online-Formulare verschiedene Leistungen buchen oder sich zu verschiedenen Dienstleistungen anmelden. Darüber hinaus vermittelt studyvisory auch relevante Produkte und Services, die für die Nutzer von Interesse sind. studyvisory versteht sich dabei als reiner Vermittler, in diesem Falle kommt zwischen dem Nutzer und studyvisory kein Vertragsverhältnis zu Stande, sondern studyvisory vermittelt die Nutzer nur weiter. Weiter stellt studyvisory Kontakte zwischen interessierten Nutzern und beispielsweise Firmen her, etwa in den Bereichen Praktikumsplatzvermittlung, Berufseinstieg oder Nebentätigkeiten. Hierfür muss der Nutzer studyvisory jedoch gesondert und explizit beauftragen.
  2. Ist der Nutzer an Trainings für Bewerbungsgespräche, Probegesprächen für bevorstehende Termine oder sonstigen von studyvisory direkt angebotenen Dienstleistungen interessiert, kann der Nutzer aus einem von studyvisory bereit­ge­stellten Kalender die verfügbaren freien Termine des jeweiligen Dienstleistungs­angebots ersehen und somit den für ihn passenden Termin auswählen. studyvisory bietet auf der Webseite auch Leistungen an, für die es einer vorherigen Terminauswahl nicht bedarf.
  3. Der genaue Inhalt der zu erbringenden Beratungsleistungen ergibt sich aus den auf der Webseite aufgeführten Dienstleistungen, die auch eine jeweilige Übersicht des inkludierten Servicespektrums ausweisen.
  4. Sofern studyvisory für bestimmte Leistungen feste Bearbeitungszeiten angibt, setzt die Einhaltung der Fristen die ordnungsgemäße Mitwirkung, insbesondere die Übermittlung vollständiger Unterlagen und Informationen des Nutzers voraus.

§ 3 Zustandekommen des Vertrages

  1. Ein Dienstleistungsvertrag mit studyvisory kommt auf Grundlage dieser AGB mit der Bestätigung der Buchung des Nutzers zustande. Preisauszeichnungen auf der Webseite stellen kein Angebot im Rechtssinne dar. Vor verbindlicher Buchung durch das Klicken des Buttons „zahlungspflichtig bestellen“ kann der Nutzer alle Eingaben laufend über die üblichen Touchscreen-, Tastatur- und Mausfunktionen korrigieren. Darüber hinaus werden alle Eingaben vor verbindlicher Abgabe der Bestellung noch einmal in einem Bestätigungsfenster angezeigt und können auch dort mittels der üblichen Touchscreen-, Tastatur- und Mausfunktionen korrigiert werden. Der Eingang und die Bestätigung der Buchung werden dem Nutzer nach Klicken des Buttons „zahlungspflichtig bestellen“ per E‑Mail bestätigt.
  2. Mit der Buchungsbestätigung erhält der Nutzer den Vertragstext, diese AGB sowie die Widerrufsbelehrung.
  3. Bestimmte Dienstleistungen kann der Nutzer auch individuell bei studyvisory über das bereitgestellte Kontaktformular anfragen. studyvisory wird sich sodann mit dem Nutzer in Verbindung setzen und ihm ggf. ein individuelles Angebot unterbreiten. Soweit studyvisory einem Nutzer ein individuelles Angebot unterbreitet und soweit nichts anderes vereinbart ist, hält sich studyvisory an das Angebot für die Zeit von 7 Tagen nach Abgabe gebunden. Im Einzelfall kann auch eine längere Bindungszeit vereinbart werden. Der Vertrag kommt sodann mit Annahme des Angebots durch den Kunden zustande; für die Zahlung der vereinbarten Vergütung gilt dann § 5 Abs. 2. Die im Rahmen des Angebotes übermittelten Unterlagen sind nur für die Zwecke des jeweiligen Angebotes anvertraut und dürfen ohne ausdrückliche Zustimmung von studyvisory auch nicht auszugsweise vervielfältigt oder Dritten zugänglich gemacht werden. Dies gilt insbesondere für solche Unterlagen, die als „vertraulich“ bezeichnet sind; vor ihrer Weitergabe an Dritte bedarf der Nutzer der ausdrücklichen, schriftlichen Zustimmung von studyvisory.
  4. Nachträgliche Umbuchungen oder inhaltliche Änderungen der Buchung sind nur in Abstimmung mit studyvisory möglich und müssen in Textform (mittels E-Mail oder Kontaktformular) erfolgen.

§ 4 Preise, Umsatzsteuer und Zahlung

  1. Die Buchung von Dienstleistungen erfolgt zu den jeweils gültigen, auf der Internetseite angegebenen Preisen. Die jeweils ausgewiesenen Preise sind Endpreise und beinhalten dabei die jeweils geltende gesetzliche Umsatzsteuer.
  2. Sofern im Einzelfall nichts anderes vereinbart wurde, erfolgt die Zahlung gegen Vorkasse per Kreditkarte oder PayPal.
  3. Bei der Zahlungsart „PayPal“ erfolgt die Zahlungsabwicklung über den Zahlungsdienstleister PayPal (Europe) S.à r.l. et Cie, S.C.A., 22-24 Boulevard Royal, L-2449 Luxembourg, unter Geltung der PayPal-Nutzungsbedingungen, einsehbar unter https://www.paypal.com/de/webapps/mpp/ua/useragreement-full.
  4. Kommt ein Nutzer mit seinen Zahlungsverpflichtungen in Verzug, ist studyvisory berechtigt Zinsen in der jeweils gesetzlichen Höhe zu fordern. Die Geltendmachung weitergehender Ansprüche wegen Zahlungsverzuges bleibt studyvisory vorbehalten, insbesondere ist studyvisory nicht zur Erbringung von Vorleistungen verpflichtet.

§ 5 Stornierungen

  1. Der Nutzer kann nach Maßgabe der Regelungen dieses § 6 vom Vertrag zurücktreten. Der Rücktritt hat in Textform (mittels E Mail) zu erfolgen.
  2. Kostenfreie Stornierungen sind bis zu 48 Stunden vor Beginn der vertraglich vereinbarten Dienstleistung möglich. studyvisory zahlt dem Nutzer in diesem Fall den bereits gezahlten Preis zurück.
  3. Bei einem Rücktritt bis zu 24 Stunden vor Beginn werden dem Nutzer 50 % der vereinbarten Vergütung erstattet. Bei einem späteren Rücktritt und bei Nichterscheinen zum angemeldeten Termin wird der Preis von studyvisory nicht erstattet. Der Nutzer kann nachweisen, dass der studyvisory entstehende Schaden wesentlich niedriger ist als die bei studyvisory verbleibende Vergütung.
  4. Das Widerrufsrecht des Nutzers bleibt unberührt.

§ 6 Erlöschen des Widerrufsrechtes

Das Widerrufsrecht erlischt bei einem Vertrag zur Erbringung von Dienstleistungen, wenn studyvisory die Dienstleistung vollständig erbracht hat und mit der Ausführung der Dienstleistung erst begonnen hat, nachdem ein Nutzer dazu seine ausdrückliche Zustimmung gegeben hat und gleichzeitig seine Kenntnis davon bestätigt hat, dass er sein Widerrufsrecht bei vollständiger Vertragserfüllung durch studyvisory verliert.

§ 7 Haftung

  1. studyvisory haftet unbeschränkt, soweit die Schadensursache auf Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit von studyvisory beruht. studyvisory haftet auch für die leicht fahrlässige Verletzung von wesentlichen Pflichten (Pflichten, deren Verletzung die Erreichung des Vertragszwecks gefährdet) und für die Verletzung von Kardinalpflichten (Pflichten, deren Erfüllung die ordnungsgemäße Durchführung des Vertrages überhaupt erst ermöglicht und auf deren Einhaltung der Nutzer regelmäßig vertraut), jedoch jeweils nur für den vorhersehbaren, vertragstypischen Schaden. Für die leicht fahrlässige Verletzung anderer als der vorstehenden Pflichten haftet studyvisory nicht.
  2. Die Haftungsbeschränkungen des vorstehenden Absatzes gelten nicht bei Verletzung von Leben, Körper und Gesundheit.
  3. Ist die Haftung von studyvisory ausgeschlossen oder beschränkt, so gilt dies ebenfalls für die persönliche Haftung ihrer Angestellten, Vertreter und Erfüllungsgehilfen.

§ 8 Geistiges Eigentum

  1. Das in den Beratungsgesprächen, Coachings, Trainings und Workshops erlangte Knowhow darf vom Nutzer lediglich für eigene private Zwecke verwendet und nicht an Dritte weitergegeben werden. Den Nutzern ist es insbesondere untersagt, eigene Videos der Workshops/ Termine in sozialen Netzwerken oder auf sonstigen Plattformen zu veröffentlichen, sofern dies vorher nicht ausdrücklich von studyvisory schriftlich genehmigt wurde.
  2. Das Layout der Webseiten von studyvisory ist urheberrechtlich geschützt. Gleiches gilt für alle darin enthaltenen Werke wie Logos, Texte, Schriftzüge, Abbildungen und Fotos. Die jeweiligen Urheber behalten sich alle Rechte an ihren Werken vor. Sofern kein gesetzlicher Erlaubnistatbestand eingreift, ist jede nicht durch den jeweiligen Rechteinhaber genehmigte Veröffentlichung, Vervielfältigung, Verbreitung oder sonstige Nutzung oder Verwertung der urheber- oder markenrechtlich geschützten Werke oder Zeichen untersagt.

§ 9 Datenschutz

Die Erhebung, Verarbeitung und Nutzung der personenbezogenen Daten der Nutzer durch studyvisory erfolgt unter Beachtung der geltenden Datenschutzvorschriften sowie gemäß der Datenschutzerklärung der studyvisory GmbH.

Back To Top